Relaunch von Climbing.de ... Work in progress ...

Moderatoren gesucht

Hier könnt ihr so richtig eure Meinung zu den unterschiedlichsten Themen kundtun...

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, wollfiech, Steff

Beitragvon soesch » 24. Feb 2005, 22:50

glaub ich auch, in jedem anderen Forum gibts mods. dort ist das normal und niemand regt sich darüber auf.
soesch
Forum Überflieger
 
Beiträge: 95
Registriert: 28. Nov 2004, 20:59
Wohnort: Elbi

Beitragvon dani » 24. Feb 2005, 23:14

baeckerbursch hat geschrieben:Warum habt ihr überhaupt Angst wegen Zensur wenn es Mods geben sollte?

Was sollte denn an einem sachlichen, kletterbezogenen Thread gelöscht werden?

Wenn es Ausfälle, Belediungen und Off- Topics innerhalb eines Unterforums geben sollte -> rigoros löschen! :o Wenn ich etwas suche muß ich mich sonst durch Seitenweise "Müll" durarbeiten und um auf etwas Info zu stoßen. :x

Dieser "Müll" kann doch ruhig in einem Laber- Forum produziert werden, und nicht in einem Themenbezogenen.

Was meiner Meinung nach auch ein Problem ist: duch die Anorndung "das letzte Zuerst" kommt man immer auf das abschließende "Gesülze", die Problemlösung ist irgendwo in den Seiten zuvor und da muß man sich immer erst wieder durcharbeiten.


Das Problem: Wer entscheidet, was Müll ist und was nicht? Was für den einen Müll sein mag, ist für den anderen unterhaltsam oder informativ.

Ich habe nichts gegen Moderatoren, wenn sie sich darauf beschränken, gelegentlich mal vermittelnd einzugreifen und vielleicht demjenigen, der es übertreibt, eine PN schreiben. Und Beiträge nur bei strafrechlichen Inhalten, also z.B. grobe Beleidigung, Androhung von Gewalt, Volksverhetzung etc. löschen.
Aber alle andere wäre Zensur.
Insbesondere das Löschen von "Müll"-Beiträgen.
dani
Scheintot, weil nur noch im Forum
 
Beiträge: 886
Registriert: 28. Jun 2001, 02:00
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Jobi » 25. Feb 2005, 08:06

dani hat geschrieben:Ich habe nichts gegen Moderatoren, wenn sie sich darauf beschränken, gelegentlich mal vermittelnd einzugreifen und vielleicht demjenigen, der es übertreibt, eine PN schreiben. Und Beiträge nur bei strafrechlichen Inhalten, also z.B. grobe Beleidigung, Androhung von Gewalt, Volksverhetzung etc. löschen.
Aber alle andere wäre Zensur.
Insbesondere das Löschen von "Müll"-Beiträgen.

Ich hätte nichts dagegen, wenn der Webmaster Mods einsetzt und auch unliebsame Mods ihres Amtes enthebt.
Oder was haltet Ihr von einem simplen Wahlverfahren: Jeder darf Mods vorschlagen, aus der Aufgestellten Liste darf sich jeder wieder ebtfernen, der echt keine Böcke hat, Aus der verbleibenden Liste wird gewählt (per normaler Forums-Abstimmung) und wird, sagen wir, alle vier Wochen oder nach Bedarf, wenn Kritik laut wird, per Abstimmung abgesetzt oder bestätigt. Neuwahl: Absatz von vorne lesen.
Benutzeravatar
Jobi
Climbing.de Supporter 2003 | 2004
Climbing.de Supporter 2003 | 2004
 
Beiträge: 1029
Registriert: 17. Apr 2002, 16:07
Wohnort: Erde, Milchstraße

Beitragvon nightrider » 25. Feb 2005, 08:57

Jobi hat geschrieben:Ich hätte nichts dagegen, wenn der Webmaster Mods einsetzt und auch unliebsame Mods ihres Amtes enthebt.
Oder was haltet Ihr von einem simplen Wahlverfahren: Jeder darf Mods vorschlagen, aus der Aufgestellten Liste darf sich jeder wieder ebtfernen, der echt keine Böcke hat, Aus der verbleibenden Liste wird gewählt (per normaler Forums-Abstimmung) und wird, sagen wir, alle vier Wochen oder nach Bedarf, wenn Kritik laut wird, per Abstimmung abgesetzt oder bestätigt. Neuwahl: Absatz von vorne lesen.


Der ganze Abstimmkram ist doch viel zu aufwändig, wenn alle vier Wochen oder jemand was zu meckern hat, neu gewählt werden muss. Wie wärs mit Ringelpietz? Alle aufgestellten und benannten Moddies machen ihren Job für ein paar Wochen und werden dann nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit, sagen wir 8 Wochen, ausgetauscht oder in ein anderes Forum gesteckt. Bei einer Abstimmung wäre doch wieder dieser subjektive Shit dabei wie z.B. ich schlage xy vor, weil er so schlaue Beiträge von sich gibt und daher ja so toll geeignet ist oder yz ist geeignet, weil ich ihn beim letzten Palz-Treffen net unter den Tisch saufen konnte, etc.. [-X

-n-
- DON´T FORGET SREBRENICA! -
nightrider
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 5843
Registriert: 22. Apr 2003, 18:56

Beitragvon Topobär » 25. Feb 2005, 11:14

Ich finde, in der Diskussion wird die Aufgabe eines Moderators viel zu stark auf das Löschen von Posts oder gar Usern reduziert. Das kommt, wenn überhaupt, ganz zum Schluß, am besten nie. Aufgabe eines Moderators ist primär, in die Diskussion mäßigend einzugreifen, wenn ein Thread zu eskalieren droht und dies zu verhindern.

Auch Mülltrennung ist nicht Aufgabe eines Moderators. Müll gehört leider zu jedem Forum, hat allerdings den Vorteil, dass er nur stört, aber ansonsten für niemanden negative Konsequenzen hat.
Topobär
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1690
Registriert: 20. Aug 2004, 11:15
Wohnort: Hannover

Beitragvon Steff » 25. Feb 2005, 11:48

Meiner Meinung nach ist die Entscheidung, ob Moderator oder nicht, allein Sache von Martin. Er hat die ganze Arbeit und den Ärger mit seiner Seite und seinem Forum. Dass da einiges schief gelaufen ist hat er ja im Start-Post deutlich gemacht und wer hier regelmäßig mitliest hat schon manche Klopper mitbekommen, die m. E. das Eingreifen eines Mod. erfordert hätten (zwei Beispiele: eine User wurde als Kinderschänder - mehrmals! - denunziert, zu einem anderen hieß es, er sei wegen Körperverletzung in den Bau gewandert). Bei der Kinderschändergeschichte hätte Martin sicher in der Folge weniger Ärger bekommen, wenn ein Moderator rechtzeitig eingegriffen hätte.

Die Gleichsetzung von Moderation und Zensur ist doch schwachsinnig, das hat Topobär ja nochmal deutlich gemacht. Ich bin für Mods. Und wenn die dann weg bleiben, die sich dadurch potentiell zensiert sehen, ist das kein Schaden für das Forum hier.
Benutzeravatar
Steff
Climbing.de Supporter 2002 | 2003
Climbing.de Supporter 2002 | 2003
 
Beiträge: 2927
Registriert: 6. Sep 2003, 16:35
Wohnort: bei meinen Schallplatten

Beitragvon Mystery » 25. Feb 2005, 14:57

Habe die ganze Diskussion jetzt mal verfolgt. Ihr diskutiert hier nur über Moderatoren und Zensur, aber keiner hat sich mal Gedanken darüber gemacht, was Martin geschrieben hat. "Er hatte persönlich Ärger bekommen und zum Teil gravierende Nachteile hinnehmen müssen." Meint ihr Martin braucht den Ärger, der durch manche Kommentare von euch entsteht ? All der Bullshit, der unter die Gürtellinie geht, geht irgendwann mal zu Lasten von Martin. Oder meint ihr, hier schaltet einer eine Anzeige, wenn er manchen Müll liest ? Martin ist zum Beispiel offiziell für den DAV im Bereich Berichterstattung Klettern im Internet zuständig, ich kann mir nicht vorstellen, das der DAV in München manche Lawinenkommentare mit Freude gelesen hat. Martin hat hier ein Podium für uns geschaffen, wie es nicht so viele gibt und das wird hier leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Ich kann mir vorstellen, das wenn es ihm zuviel wird, er auch die Brocken hinschmeisst und dazu sollte es doch nicht kommen, oder ? Ich denke mal, das war ein Warnschuß von Martin zur rechten Zeit, ob das jetzt mit Moderatoren weitergeht oder nicht, das entscheidet letztendlich er, es ist SEINE Homepage. Ausserdem hat er auch geschrieben, das Zenzur das letzte Mittel ist und das es nicht soweit kommt liegt nur an uns bzw. euch. Also denkt mal darüber nach, vielleicht greift ja doch noch ein gewisses Selbstregulativ, wenn ihr euch das mal alles vor Augen führt. Es wäre ansonsten schade drum...
Mystery
Forum Profi
 
Beiträge: 35
Registriert: 16. Jul 2003, 19:01

Beitragvon zoltan » 25. Feb 2005, 16:30

Mystery hat geschrieben:Habe die ganze Diskussion jetzt mal verfolgt. Ihr diskutiert hier nur über Moderatoren und Zensur, aber keiner hat sich mal Gedanken darüber gemacht, was Martin geschrieben hat. "Er hatte persönlich Ärger bekommen und zum Teil gravierende Nachteile hinnehmen müssen." Meint ihr Martin braucht den Ärger, der durch manche Kommentare von euch entsteht ? All der Bullshit, der unter die Gürtellinie geht, geht irgendwann mal zu Lasten von Martin. Oder meint ihr, hier schaltet einer eine Anzeige, wenn er manchen Müll liest ? Martin ist zum Beispiel offiziell für den DAV im Bereich Berichterstattung Klettern im Internet zuständig, ich kann mir nicht vorstellen, das der DAV in München manche Lawinenkommentare mit Freude gelesen hat. Martin hat hier ein Podium für uns geschaffen, wie es nicht so viele gibt und das wird hier leichtfertig aufs Spiel gesetzt. Ich kann mir vorstellen, das wenn es ihm zuviel wird, er auch die Brocken hinschmeisst und dazu sollte es doch nicht kommen, oder ? Ich denke mal, das war ein Warnschuß von Martin zur rechten Zeit, ob das jetzt mit Moderatoren weitergeht oder nicht, das entscheidet letztendlich er, es ist SEINE Homepage. Ausserdem hat er auch geschrieben, das Zenzur das letzte Mittel ist und das es nicht soweit kommt liegt nur an uns bzw. euch. Also denkt mal darüber nach, vielleicht greift ja doch noch ein gewisses Selbstregulativ, wenn ihr euch das mal alles vor Augen führt. Es wäre ansonsten schade drum...


ja ok, aber was ist denn schlimmes passiert als denn die anfangs hi, ho, he usw kommentare? niemand hat sich lustig gaemacht o.ä. über das cshicksal der verunglückten. außerdem hat nich tmartin den artikel in FORUM gesetzt sondern ein anderer (xabbu?)

es wäre auch die möglichkeit gewesen das ganze in den news teil zu legen. dort wird ja weniger über die themen "kommentiert" als hier im forum wo bei jedem neuen thread gleich ne menge antworten (vernünftige & weniger ernünftige) zu erwarten sind.
Blasdisch ist fantastisch...
Benutzeravatar
zoltan
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 273
Registriert: 11. Okt 2004, 17:17
Wohnort: Wo die schönsten Löcher wohnen...

Böse Überraschung!

Beitragvon jeykey » 15. Mär 2005, 02:26

Großartig! Habe erst gedacht, es würde sich ggf. etwas ändern hier, war aber wohl zu optimistisch, zumindest bist jetzt! :boese157: Ich fände es arg sinnvoll, wenn sich geneigte Poster zunächst die Netiquette und Regeln ansehen würden, dann würde es hier
a) bereits einige Beiträge weniger geben (z.B.phil im Privatklön mit nightrider oder wie auch immer jeniger heißt) :sleep_2: und
b) entsprechend übersichtlicher sein und
c) vielleicht auch ein wenig mehr um den eigentlichen Inhalt gehen.
Die meisten der bisher diskutierten Anregungen werden bereits in den neuen Regeln beantortet, nämlich was darf der Moderator, was der User, was nicht und was passiert wenn nicht usw.
Und mal ehrlich: was soll die Aufregung? :dagegen: :bawling:
Sorry, ich kann die Befürchtungen in keinster Weise verstehen! Für mich gab es keinerlei Beanstandungen an der Arbeit von Martin und den Moderatoren, außer das ich mir gewünscht hätte, das sie aktiver tätig geworden wären.
Gibt es irgendwelche Anlässe an willkürliche Maßnahmen der Moderatoren mehr zu glauben, als an die Tatsache, dass ohne sie das Forum total zugemüllt (wie es sich ja gezeigt hat) und in letzter Konsequenz geschlossen wird?!
Mal aufwachen, Leute! In diesem thread geht es darum, das Martin um Verständnis für seine Regeln bittet, und vor allem Leute sucht, die sich als Moderatoren zur Verfügung stellen. Alles weitere ist an anderer Stelle gesagt!
Und selbstverständlich hat der Webmaster als "Gastgeber" des Forums die Möglichkeit, bestimmte Verhaltensregeln einzufordern (wie bereits hier schonmal geschrieben stand) und in allerletzter Konsequenz auch durchzusetzen.
Ist doch auch nix anderes, als ob Du in Ruhe in der Kneipe deines Vertrauens ein Feierabendbierchen trinken möchtest :drink: und du permanent, ohne Unterbrechung und vor allem auch nach mehrmaliger Ansage deinerseits nachhaltig daran gehindert wirst, weil Dich jemand permanent vollabert :uglylol: : Entweder Du schießt dem Typen irgendwann selbst eine, oder Dich nervts so, das Du gehst, oder der Wirt hats im besten Fall mitbekommen und versucht als Autoritätsperson zu schlichten. Nix anderes soll hier aus meiner Sicht passieren...
Und an alle geneigten Poster: Ich weiß selber, dass ich eine Spaßbremse bin!:uniprof: Aber man muss halt auch mal sehen, wann Spaß angesagt ist und wann nicht...
jeykey
Forum Überflieger
 
Beiträge: 85
Registriert: 26. Jun 2001, 02:00

Sorry

Beitragvon jeykey » 15. Mär 2005, 02:42

Sorry, habe mich gerade wohl ein bißchen in Rage geschrieben :oops: und dabei übersehen, das es doch glücklicherweise eher die Minderheit (geworden?) ist, die sich hier über vermeintliche Zensur usw. auslässt bzw. Privatklüngeleien von sich gibt....
jeykey
Forum Überflieger
 
Beiträge: 85
Registriert: 26. Jun 2001, 02:00

Beitragvon Elbi-Fan » 15. Mär 2005, 07:55

jerkey, Dein Zorn scheint mir sehr berechtigt. Auch wenns nur eine Minderheit von Nutzern ist, am Abend nach dem Neustart des Forums haben sie die weitaus meisten Beiträge geschrieben. Leider mit dem absolut geringsten Informations- oder Unterhaltungswert. Manchem scheint "Meinungsfreiheit" zu bedeuten: "frei von einer durch Nachdenken über Fakten begründeten Meinung...."
Elbi-Fan
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 2260
Registriert: 28. Aug 2003, 20:10

Beitragvon nightrider » 15. Mär 2005, 13:03

Elbi-Fan hat geschrieben:jerkey, Dein Zorn scheint mir sehr berechtigt. Auch wenns nur eine Minderheit von Nutzern ist, am Abend nach dem Neustart des Forums haben sie die weitaus meisten Beiträge geschrieben. Leider mit dem absolut geringsten Informations- oder Unterhaltungswert. Manchem scheint "Meinungsfreiheit" zu bedeuten: "frei von einer durch Nachdenken über Fakten begründeten Meinung...."


Hör endlich auf, öffentlich andere Forumsteilnehmer pauschal zu diffamieren und Unwahrheiten über sie und deren Beiträge zu verbreiten. Danke!
- DON´T FORGET SREBRENICA! -
nightrider
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 5843
Registriert: 22. Apr 2003, 18:56

Beitragvon Gonzo » 16. Mär 2005, 00:11

Hallo Mods,

vielen Dank für eure Bereitschaft diesen sicherlich "undankbaren" Job zu übernehmen. :respekt_2:

Ich glaube, dass den meisten hier bewusst ist, dass ihr nur dann in Erscheinung treten werdet, wenn es "brenzlig" wird - und da werdet ihr es kaum allen Seiten recht machen können. Ich wünsche euch ein gutes Augenmass und den Respekt des Forums verbunden mit der Hoffnung, das auch mal eine "unpopuläre" oder gar falsche Entscheidung respektiert wird ohne euch die Sache hier, an den Felsen oder sonstwo persönlich zu vermiesen. Und - auch wenn mir manche Threads manchmal auf den Geist gehen - hoffe ich im Sinne der freien Meinungsäußerung und eines möglichst breiten Spektrums auf ein "dickes Fell" unter dem Motto "lieber steuern als löschen".

In diesem Sinne - viel Erfolg und nochmals Danke!
Gonzo
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 169
Registriert: 3. Mär 2003, 20:10
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon silversoul » 16. Mär 2005, 00:45

Gonzo hat geschrieben:vielen Dank für eure Bereitschaft diesen sicherlich "undankbaren" Job zu übernehmen.


Wieso "undankbar"?
Gott spielen ist doch schön! :wink:
silversoul
Forum Überflieger
 
Beiträge: 70
Registriert: 11. Feb 2004, 13:15
Wohnort: Mainz

Beitragvon todi09 » 16. Mär 2005, 01:25

Tja, silversoul,

offenbar hast du nicht die "soul" um Moderator zu sein.
Und mit Gott hat das auch wenig zu tun. #-o

Mod ist ein undankbarer Job und ich möchte nicht in deren Haut stecken, wenns zur Sache geht.


Gruß, Todi
Benutzeravatar
todi09
Scheintot, weil nur noch im Forum
 
Beiträge: 523
Registriert: 11. Jul 2002, 13:42
Wohnort: Bonn

VorherigeNächste

Zurück zu Was ich schon immer mal zum Bergsport sagen wollte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste