Relaunch von Climbing.de ... Work in progress ...

Welche Bouldermatte?

Stellt Fragen über Boulder und Bouldern

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, wollfiech, Steff

Welche Bouldermatte?

Beitragvon tropicus » 17. Jan 2012, 22:21

Hallo.
Ich möchte mir ein Crashpad zulegen. Ich finde die Pads der beiden Hersteller Mad Rock & ClimbX gut durchdacht. Besteht nun eigentlich ein Unterschied zwischen dem Triple Mad Pad und dem Triple X Crash Pad (vor allem wie viele Schaumlagen)? Sind die Matten überhaupt empfehlenswert oder sind beide Mist? Ich hab viele gegenteilige Meinungen gelesen. In der Klettern-Zeitschrift wurde ja das Mad Pad getestet und bekam den Preistipp. Das ClimX gibts aber günstiger.
Ich finde die Größe gut, aber eben doch klein zusammengefaltet, durch die 2 False. Auch, daß man mehrere Matten passgenau verbinden kann finde ich sehr interessant auch die Stärke von mehr als 12cm ist gut. Von außen sehen ja beide gleich aus.
Hat jemand mit dem Mad Rock R3 Erfahrungen? Auch habe ich mir jetzt die 2012er von Ocun noch angesehen, sehen auch gut aus.

Suche halt generell was dickeres mit ein wenig mehr Fläche, am besten 3-lagig (hart-weich-hart), 160x120cm wären ideal. Die langen (z.B. Ocun PADDY DREAMTIME) sind immer so schmal.

Sind durchgehende Matten deutlich mehr zu empfehlen (Angst vor Sprung in den Fals)?
tropicus
Forum Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jan 2012, 17:55

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon Frank Reich » 19. Jan 2012, 16:28

Hatte das Triple X Mad pad, 2008 gekauft. Leider ist der Schaumstoff nicht gut, war nach 2 Wintern bereits weich wie ein Sofa. An einer der Zurrösen ist außerdem der Oberstoff aufgerissen. Hatte es damals in Amiland billig gekauft von daher für mich ok.
Würde mir hier eher ein Pad oder Ocun kaufen, habe ich Beide schon lange und bin zufrieden. Hoffe ich konnte dir helfen.
Frank Reich
Forum Profi
 
Beiträge: 31
Registriert: 16. Apr 2009, 11:17

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon Frank Reich » 19. Jan 2012, 16:32

Falz, ich mag die mit Falzen, da die Tacoteile durch das Rollen und Knicken sich verschieben bzw. der Schaumstoff da schnell nachläßt.
Frank Reich
Forum Profi
 
Beiträge: 31
Registriert: 16. Apr 2009, 11:17

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon tropicus » 19. Jan 2012, 18:49

hab bei den falzen angst, daß ich genau da reinspring, von verstauchten und gebrochenen knöcheln hat man ja schon gehört und gelesen.
das ocun dominator kostet in der 2012er version 230€, da kann ich mir gleich ein black diamond mondo holen? die 2012er version soll wieder besseren schaumstoff haben.
das climbx triple x kann man schön klein machen und mit anderen verschalten, ist schön groß und bekommt man für etwa 220€. aber da wird der schaumstoff wohl nicht besser sein als beim mad rock?

Bekommt man die "PAD"-Matten irgendwo günstig, das runaway find ich ja gut, vor ein paar jahren sollen die nur 160€ gekostet haben, jezt gibts die für 300€
tropicus
Forum Newbie
 
Beiträge: 2
Registriert: 17. Jan 2012, 17:55

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon Frank Reich » 20. Jan 2012, 09:42

Also Mad Rock = ClimbX oder nicht?
Einfach über den Falz einen Teppich und gut ist es. Habe noch nie jemanden seine Pad zusammenkletten sehen und einen verstauchten Knöchel auch noch nicht erlebt, zumindest beim Bouldern nicht. Einfach steile Sachen machen dann fällst auch den Rücken :wink: .
Gibt auch noch das Lost Arrow triple spotmaster, 220,- Euro.
Frank Reich
Forum Profi
 
Beiträge: 31
Registriert: 16. Apr 2009, 11:17

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon marvel » 14. Feb 2012, 23:36

alle bisher genannten würde ich nicht kaufen

ich selbst hab das metaoilus behemonth oder so. bin super zufrieden

alternativ machen die edelrid pads einen guten eindruck bei meinen freunden

metolius und edelrid haben sich bei uns in der pfalz im dauereinsatz (3x pro woche) bewährt
marvel
Forum Überflieger
 
Beiträge: 87
Registriert: 4. Apr 2007, 09:28
Wohnort: ludwigshafen

Re: Welche Bouldermatte?

Beitragvon Guerill0 » 27. Mai 2013, 20:38

marvel hat geschrieben:alle bisher genannten würde ich nicht kaufen

ich selbst hab das metaoilus behemonth oder so. bin super zufrieden

alternativ machen die edelrid pads einen guten eindruck bei meinen freunden

metolius und edelrid haben sich bei uns in der pfalz im dauereinsatz (3x pro woche) bewährt


Kann ich so bestätigen. Hab das Edelrid Crux jetzt seit über 1 Jahr quasi im Dauereinsatz und auch wenn's nicht wirklich günstig ist. Es ist das Geld durchaus wert.
Guerill0
Forum Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 24. Mai 2013, 11:54


Zurück zu Boulder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste