Relaunch von Climbing.de ... Work in progress ...

Bouldermattenbezug

Stellt Fragen über Boulder und Bouldern

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, wollfiech, Steff

Bouldermattenbezug

Beitragvon davidsass1997 » 21. Feb 2014, 16:11

Hallo,
da ich bereits sehr viel zeit mit der erfolglosen Suche verbracht habe, erkundige ich mich hier :)
ich bin 16 Jahre alt und kümmere mich mit ein paar Freunden ehrenamtlich um einen für alle offenen Boulderraum in Murnau. Allerdings tritt das Problem auf, dass zwischen den Matten immer wieder kleine Spalten entstehen, in die man hineinfallen kann, was auch schon zu Verletzungen geführt hat :/ .
Nun wollte ich fragen ob vielleicht Jemand eine Firma kennt, die einen Gesamtüberzug für die Gesamten Matten herstellen könnte, der fest darüber gespannt ist und die Lücken schließt. Geld spielt (fast) keine Rolle. :)
Danke im Voraus
David Saß
davidsass1997
Forum Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 20. Feb 2014, 17:52

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon ferdy » 23. Feb 2014, 21:03

Ich würde bei einem LKW-Planen Hersteller nachfragen. Die kennen sich mit großen Teilen aus.

Andreas
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
Climbing.de Supporter 2005
Climbing.de Supporter 2005
 
Beiträge: 712
Registriert: 3. Apr 2004, 12:38
Wohnort: Leipzig

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon rossi » 24. Feb 2014, 16:13

Frag mal bei der Firma CPS Planen (Carsten Peter Schrott) in München nach. Die machen aus LKW Planen einzelanfertigungen.
rossi
Forum Profi
 
Beiträge: 49
Registriert: 14. Nov 2004, 15:28
Wohnort: Fürstenfeldbruck davor Bad Karlshafen + Göttingen

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon baminsxicht » 31. Mär 2014, 13:24

Hey David,

hast du schon eine Lösung für deine Bouldermatten gefunden? Ich finde das Thema ziemlich interessant und wunder mich eigentlich, dass es da noch keine gute lösung gibt. Eigentlich müssten die ja nur Klettverschluss an die Seiten machen, so dass man die einzelnen Crashpads aneinanderkletten kann. oder Druckknöpfe von mir aus...
baminsxicht
Grad noch Forum Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Jan 2014, 11:50

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon ferdy » 31. Mär 2014, 13:38

baminsxicht hat geschrieben:Eigentlich müssten die ja nur Klettverschluss an die Seiten machen, so dass man die einzelnen Crashpads aneinanderkletten kann.

Haben wir bei uns in der Sporthalle, hält von 12:00 bis Mittag. Jetzt ist dort ein stabiler Rahmen drum in den die Matten reingepresst werden. Jetzt ist Ruhe. :)
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
Climbing.de Supporter 2005
Climbing.de Supporter 2005
 
Beiträge: 712
Registriert: 3. Apr 2004, 12:38
Wohnort: Leipzig

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon EmptySoft » 2. Apr 2014, 12:29

baminsxicht hat geschrieben:hast du schon eine Lösung für deine Bouldermatten gefunden? Ich finde das Thema ziemlich interessant und wunder mich eigentlich, dass es da noch keine gute lösung gibt. Eigentlich müssten die ja nur Klettverschluss an die Seiten machen, so dass man die einzelnen Crashpads aneinanderkletten kann. oder Druckknöpfe von mir aus...

Da bleibt dann noch immer der Spalt zwischen den Pads / Matten der das größte Verletzungsrisiko darstellt.
Benutzeravatar
EmptySoft
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 251
Registriert: 13. Nov 2006, 13:36
Wohnort: Graz

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon baminsxicht » 2. Apr 2014, 16:10

Ja stimmt das mit dem Spalt ist natürlich doof, weil das genau immer der Punkt ist, auf den man fällt. Hier könnte man so einen Schaumstoffkeil einlegen, den man auch für Betten mit zwei Matratzen verwendet. Da gibt es spezielle Keile für Kuschelwütige, damit man nicht ins Gröbele rutscht...
Zuletzt geändert von baminsxicht am 4. Apr 2014, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
baminsxicht
Grad noch Forum Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Jan 2014, 11:50

Re: Bouldermattenbezug

Beitragvon ferdy » 2. Apr 2014, 16:31

baminsxicht hat geschrieben:Hier könnte man so einen Schaumstoffkeil einlegen, den man auch für Betten mit zwei Matratzen verwendet. Da gibt es spezielle Keile für Kuschelwütige, damit man nicht ins Gröbele rutscht...

Nennt sich Liebesbrücke :-) http://www.daenischesbettenlager.de/shop/liebesbruecke.html
Es gibt Leute, bei denen man im Killfile sein sollte, oder man hat etwas flashc gemacht. (Henning Sponbiel in de.org.ccc)
Benutzeravatar
ferdy
Climbing.de Supporter 2005
Climbing.de Supporter 2005
 
Beiträge: 712
Registriert: 3. Apr 2004, 12:38
Wohnort: Leipzig


Zurück zu Boulder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste