Akku für Hilti TE 10 A

Fragen zu alpinen Dingen?

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, wollfiech, Steff

Vollgas
Grad noch Forum Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10. Okt 2008, 20:08

Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Vollgas » 18. Okt 2008, 20:24

Hey,
Weiss jemand, ob und wo man noch einen Akku für den Akku Bohrhammer TE10A von Hilti bekommt? Die Maschine wird ja nicht mehr hergestellt... :(
Viele Grüße
Matt

copperhead
Übernachtet im Forum
Beiträge: 120
Registriert: 24. Sep 2008, 18:46

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von copperhead » 18. Okt 2008, 20:37

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... a4ff3fede2

oder so

selber googlen hilft meist auch

Benutzeravatar
chouca
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Beiträge: 555
Registriert: 20. Jul 2001, 02:00
Wohnort: im schönen Franken

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von chouca » 19. Okt 2008, 10:00

gibts bei HILTI noch. Kannst aber zu jedem lokalen Akkuhändler gehen. Die befüllen Dir Deinen Akku neu, für weniger Geld und mit mehr Ampere
viele Grüße

Sebastian

Methusalix
Übernachtet im Forum
Beiträge: 137
Registriert: 17. Sep 2003, 14:59

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Methusalix » 19. Okt 2008, 11:44

Zwei Dumme ein Gedanke ;-)

Habe das gleiche Problem, aber schon bei ebay geschaut, sollte möglich sein die Akkus aufzufrischen.
Liegt das an der kommenden "kalten" jahreszeit das die Ersbegehungs? Träume wieder mehr Gewicht bekommen?
Mich würde noch interessieren mit was für akkutechnischen "Hammergeräten" die Bohrfraktion hier im Forum so unterwegs ist.....
Gibt ja da erstaunlich viele Angebote von der handlichen, leichten Uneo bis zum profi Hammerteil von Milwaukee oder Makita.

Grüße vom alten Sack

Benutzeravatar
Suki
Übernachtet im Forum
Beiträge: 378
Registriert: 19. Jul 2007, 15:45
Wohnort: Esslingen

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Suki » 20. Okt 2008, 07:58

Das mit dem Auffrischen funktioniert definitiv nicht, auch wenn viele Händler damit werben.
Man kann einen "toten" Akku schon mit einem hohen (evt. gepulstem) Strom wieder zum leben erwecken, dies ist jedoch meistens nur von kurzer Dauer. Die Selbstentladung ist dann sehr hoch und nach 1 - 2 Wochen ist der Akku wieder futsch.

Auch das ersetzen der Akkus durch neue ist nicht immer das gelbe vom Ei:
Eine höhere Kapazität der Zellen hat meistens zur Folge, dass die Lebensdauer (Zyklenfestigkeit) geringer wird und der Innenwiderstand der Zellen steigt.
Wenn du diesen Weg gehen willst, würde ich hinterfragen, welche Zellen denn in deinem Akkupack verbaut werden. Oft sind dies NoName China Zellen, die zwar eine hohe Kapazität haben, die nach ein paar Zyklen aber stark nachlässt.

Bei Hilti (auch bei anderen Namhaften) ist es schon so, dass die die Akkus für ihre Anwendung gezielt aussuchen, um ein gutes Verhältnis von Lebensdauer und Performance (Spannungslage, Innenwiderstand, Entladung bei niedrigen Temperaturen, ...) zu erreichen.

Vollgas
Grad noch Forum Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 10. Okt 2008, 20:08

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Vollgas » 23. Okt 2008, 11:23

Hey,
So siehts aus: Hilti liefert noch zehn Jahre nach Produktionseinstellung eines Produktes Teile dafür. Da diese Zeit bei der TE10A verstrichen ist, gibt es definitiv keine Akkus mehr. Aber gebraucht findet man natürlich noch welche (ebay), die dann etwa 50 Euro pro Stück kosten und meist einen Zellentausch nötig haben.
Danke, Grüßle

Ratriumph
Übernachtet im Forum
Beiträge: 478
Registriert: 16. Jan 2008, 06:56
Wohnort: An der Bündner Grenze

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Ratriumph » 23. Okt 2008, 20:04

Vollgas hat geschrieben:Hey,
So siehts aus: Hilti liefert noch zehn Jahre nach Produktionseinstellung eines Produktes Teile dafür.
Danke, Grüßle
Wer behauptet das???
Für einen 5 jährigen Bohrhammer habe ich kein Ersatzteil mehr gekriegt.......
Scheiss Bude (Und da arbeitete ich sogar noch îm Hilti-Land) :evil:
Of all the things I've lost,
I miss my mind the most.

HARD ROCK - MY FUN

Spenglerextrem
Übernachtet im Forum
Beiträge: 308
Registriert: 15. Okt 2007, 08:50
Wohnort: Fast schon in den Bergen

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Spenglerextrem » 24. Okt 2008, 08:00

Im HILTI Katalog 2007 ist der Akku für TE 10 A nicht mehr drin.

Einen Nachfrage beim Kundenservice 0800 888 55 22 kann aber vielleicht noch weiterhelfen.

Viel Erfolg,

Spenglerextrem

klubbing
Forum Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mär 2010, 14:27

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von klubbing » 15. Mär 2010, 17:00

Vollgas hat geschrieben:Hey,
Weiss jemand, ob und wo man noch einen Akku für den Akku Bohrhammer TE10A von Hilti bekommt?
Beim Akku bin ich überfragt. Von Hilti selber nicht mehr.
Es gibt aber Dietstleister die bauen Dir neue Zellen in Deinen "alten" Akku.

http://www.akkushop.de/akku-reparatur-h ... -9237.html

Ich hoffe ich konnte helfen. Der Beitrag ist ja schon älter.

D.O.C.
Hoffnungsloser Pos(t)er
Beiträge: 1035
Registriert: 28. Apr 2008, 17:41

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von D.O.C. » 15. Mär 2010, 17:31

Dafür ist deine Werbung jetzt brandneu...

klubbing
Forum Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 15. Mär 2010, 14:27

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von klubbing » 17. Mär 2010, 09:40

Dann frage doch ob Dir Hilti den Akku wechselt....
Auf ebay werden auch Akkupacks zum selberwechseln teilweise angeboten. Setzt aber vorraus, dass man die Zellen selbst einbauen möchte.

@D.O.C.
Sind Dir alternative Angebote bekannt?

Benutzeravatar
Waldmeister
Scheintot, weil nur noch im Forum
Beiträge: 854
Registriert: 11. Jul 2001, 02:00

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von Waldmeister » 17. Mär 2010, 12:45

Habe für die gleiche Maschine vor 4 Jahren über akkuplus.de neue Zellen einbauen lassen. Maschine läuft seitdem top und bisher keine Leistungsprobleme!
In der Theorie sind Theorie und Praxis dasselbe,
in der Praxis sind sie es nicht.

D.O.C.
Hoffnungsloser Pos(t)er
Beiträge: 1035
Registriert: 28. Apr 2008, 17:41

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von D.O.C. » 17. Mär 2010, 16:53

klubbing hat geschrieben:...@D.O.C.
Sind Dir alternative Angebote bekannt?
Ging um folgendes:
Dein allererster Beitrag, einen Uralt-Thread aus der Versenkung hervorgeholt, und gleich einen Werbelink.
Hat schon ein gewisses "Geschmäckle".

Benutzeravatar
wollfiech
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Beiträge: 5443
Registriert: 2. Sep 2003, 23:33
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von wollfiech » 17. Mär 2010, 19:35

@doc lass ihn doch ich glaube nicht das er die Millionen mit etwas Werbung hier verdient
außerdem hoffe ich auf nen guten Preis wenn ICH einen Akku erneuern lasse :wink:
Wenigstens einer davon hat es nötig von daher.....
Klubbing mach mir mal ein Angebot....
mfg wolfi
Zu Risiken und Nebenwirkungen
Das Leben wird mit dem Tode enden!
....and nothing else matters...

Quod licet jovi non licet bovi

Benutzeravatar
wollfiech
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Climbing.de Supporter 2003|2004|2005
Beiträge: 5443
Registriert: 2. Sep 2003, 23:33
Wohnort: Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Akku für Hilti TE 10 A

Beitrag von wollfiech » 17. Mär 2010, 19:39

Ist ne Hilti TE 5 A
Zu Risiken und Nebenwirkungen
Das Leben wird mit dem Tode enden!
....and nothing else matters...

Quod licet jovi non licet bovi

Antworten