Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Fragen zu alpinen Dingen?

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, wollfiech, Steff

Antworten
Frankenclimber
Forum Fast-Schon-Profi
Beiträge: 27
Registriert: 2. Jan 2010, 08:16

Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von Frankenclimber » 29. Jan 2010, 11:45

Hallo.

Meine Freundin und ich sind nach unseren alpinen Klettereien auch auf den Geschmack des normalen Bergsteigens gekommen. Uns würde eine Besteigung eines 3000ers mit Gletscherüberschreitung reizen.
Jetzt ist es so, dass wir schon ein, zwei Lehrbücher über Spaltenbergung und Co. gelesen haben, wir uns aber nicht ohne jede praktische Erfahrung auf einen gefährlichen Gletscher mit seinen Spalten wagen stollen, denke ich.
Nun zur eigentlichen Frage. Gibt es in Garmisch eine Bergsteigerschule, die vieleicht einen Eintagesgrundkurs auf dem Höllentalferner anbietet und einem die Sachen praktisch zeigt, wie zum Beispiel Stürze halten oder Spaltenbergung. Habe nämlich keine Lust so einen 4 Tageskurs zu machen, wo man einen Tag auf dem Gletscher ist und die anderen Tage Toperope klettern im 2er Gelände lernt und noch einen leichten Klettersteig macht.

Grüße

Martin

ese
Forum Fast-Schon-Profi
Beiträge: 22
Registriert: 2. Sep 2009, 19:50
Kontaktdaten:

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von ese » 29. Jan 2010, 13:54

Ruf halt mal direkt bei den lokalen Begrführern an, die können sich was nach deinen Wünschen arrangieren

Benutzeravatar
audioworker
Übernachtet im Forum
Beiträge: 257
Registriert: 29. Mär 2006, 22:42
Wohnort: Stutensse

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von audioworker » 29. Jan 2010, 14:03

"well it took years to climb that hill
and now we look up to the mountains
as high as you might climb there still
something we should not forget

it takes seconds to fall
seconds to fall" - Fury in the Slaughterhouse

rhacodactylus
Übernachtet im Forum
Beiträge: 392
Registriert: 25. Mai 2005, 14:34

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von rhacodactylus » 29. Jan 2010, 15:20

Schau auch mal im Programm des DAV Summit Club nach.
Alternativ, schau das Programm der nächsten Alpenvereinssektion an.
Ich hoffe Du bist im DAV, das macht aus verschiedenen Gründen Sinn ( Versicherungen, vergünstigte Kurse und Touren, vergünstigte Hüttenübernachtungen ).

Benutzeravatar
ClimberM
Übernachtet im Forum
Beiträge: 159
Registriert: 4. Jul 2007, 00:08

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von ClimberM » 29. Jan 2010, 23:27

Für Eure Pläne dürfte der vorgeschlagene Höllentalferner alles andere als geeignet sein.
Er ist klein, im Sommer blank, erst spät im Jahr zugänglich d.h. ab Pfingsten bis Oktober und hat langen Zustieg mit Klettersteigeinlage.

Ich rate Euch einfache Hochtouren anzugehen wie Fluchtkogel, Similaun oder Cevedale-Region. Da geht mit Schneeschuhen schon ab der Skitourenzeit z.B. Ostern etwas.

Grüße
Hödlmoser in bergsteigen.at "Halle ist demnach nicht Wichsen, es hat nicht mal mehr entfernt mit Sex zu tun. Halle ist Shiatsu ... "

hab
Forum Überflieger
Beiträge: 58
Registriert: 15. Apr 2009, 12:57

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von hab » 30. Jan 2010, 09:26

rhacodactylus hat geschrieben:Schau auch mal im Programm des DAV Summit Club nach.
Um zu staunen wieviel Geld man für sowas ausgeben kann? :roll: :lol:
rhacodactylus hat geschrieben: Alternativ, schau das Programm der nächsten Alpenvereinssektion an.
Das schon eher, ich würde mir einfach mal anschauen welche Bergführer/schulen es vor Ort gibt und mir da einen raussuchen der einen guten Eindruck macht. Du unterstützt damit die Leute die da leben und ein einheimischer Bergführer kennt sich einfach am besten aus, kennt die aktuellen Verhältnisse und vermutlich so ziemlich alle Leute die da rumlaufen, das kann auch sehr nützlich sein.

Frankenclimber
Forum Fast-Schon-Profi
Beiträge: 27
Registriert: 2. Jan 2010, 08:16

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von Frankenclimber » 30. Jan 2010, 09:43

Vielen Dank für die vielen Vorschläge.

Im DAV sind wir noch nicht, wollten uns aber sowieso nächste Woche anmelden, gerade wegen Versicherung und Co.
Werde gleich mal nach speziellen Kursen fragen, vieleicht hab ich Glück.
Similaun oder Fineilspitze hatte ich auch schon im Kopf, nur weiss ich eben nicht ob man sich gleich als ersten "richtigen Berg" einen 3600er oder 3500er raussuchen sollte.War da schonmal jemand und könnte etwas berichten? Zugspitze wäre für mich überschaubar, weil ich mich da sehr gut auskenne und zudem noch relativ nahe, allerdings gibt der Höllentalferner, wie schon gesagt nicht viel her bis in den späten Herbst.
DAV Summit Club kenn ich jetzt seit letzter Woche aus der Klettern -> nur leider stolze Preise :(

Benutzeravatar
martin_h
Hoffnungsloser Pos(t)er
Beiträge: 2249
Registriert: 28. Apr 2006, 09:42
Wohnort: Zwischen Harz und Ith

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von martin_h » 30. Jan 2010, 11:41

Lieber Namensvetter,

nachdem Du jetzt nicht mehr auf Garmisch festgelegt ist, möchte ich Dir folgendes empfehlen:

- Morteratsch-Gletscher im Oberengadin, Standquartier im Hotel Morteratsch, zahlreiche örtliche Bergführer und -schulen z.B. im nahe gelegenen Pontresina.

- Stubai-Gletscher, Standquartier in Neustift oder auf (unserer) Hildesheimer Hütte, ggf. auch mit geführter Tour auf das Zuckerhütl, Tourenbeschreibung s. verlinkte Homepage.

Grüße, Martin

Benutzeravatar
django
Übernachtet im Forum
Beiträge: 163
Registriert: 23. Mai 2007, 11:54
Wohnort: Wilhelma/Stuttgart

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von django » 30. Jan 2010, 11:58

So was in einem Kursprogramm zu finden, wird eher schwierig. Schau' dir am besten nach einer Bergschule bzw. einem Bergführer und sprich mit ihm ab, was Du genau haben willst.
Auf dem Similaun war ich mal im Winter, fand' ich eher harmlos und die Martin-Busch-Hütte war prima.
Ansonsten gibt es von Dieter Seibert "Leichte Dreitausender - Die 99 schönsten Touren mit Weg", vielleicht findest Du da noch Anregungen.
Schönes Wochenende
"Ihr seht nach Oben, wenn ihr nach Erhebung verlangt. Und ich sehe hinab, weil ich erhoben bin. Wer von euch kann zugleich lachen und erhoben sein? Wer auf den höchsten Bergen steigt, der lacht über alle Trauer-Spiele und Trauer-Ernste." F. Nietzsche

Spenglerextrem
Übernachtet im Forum
Beiträge: 308
Registriert: 15. Okt 2007, 08:50
Wohnort: Fast schon in den Bergen

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von Spenglerextrem » 30. Jan 2010, 18:19

In unserer DAV Sektion gibts jedes Jahr ein Wochenende Gletscherkurs mit Spaltenberung und vorausgehendem Theorieabend.

Sollte eigentlich jede vernünftige Sektion anbieten.

Eine günstigere Möglichkeit wirst du nicht finden.

Spenglerextrem

Frankenclimber
Forum Fast-Schon-Profi
Beiträge: 27
Registriert: 2. Jan 2010, 08:16

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von Frankenclimber » 31. Jan 2010, 08:06

Super, vielen Dank für die Tipss nochmal :-)

Werden uns morgen in den DAV einschreiben gehen und dort dann nach dem Gletscherkurs fragen.
Und werd mich mal wegen Morteratsch-Gletscher und Stubai-Gletscher kundig machen.

Also nochmals Dankeschön


Grüße
Martin

rhacodactylus
Übernachtet im Forum
Beiträge: 392
Registriert: 25. Mai 2005, 14:34

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von rhacodactylus » 1. Feb 2010, 13:29

Hallo,

wenn Du DAV - Mitglied wirst, schau Dir das Programm der Sektion an.
Das hat den Vorteil das Du Dich mit dem Bergführer persönlich austauschen kannst.
Wenn der z.B. in der Halle bei Euch öfter Kurse gibt oder Gruppen trainiert, kannst Du Dir ein persönliches Bild machen und sehen wie gut das menschlich passt.
Du kannst auch andere Fragen, ob sie ein Kurs/ Tour bei ihm gemacht haben und verschiedene Meinungen einholen.
Wenn mehrere Teilnehmer mitkommen, kannst du die auch persönlich lange vorher kennen lernen.

Letztendlich stärkst Du auch Deine eigene Sektion !

Auf dem Fluchtkogel war ich mal Anfang Mai mit Ski.
Relativ leichte Hochtour, mit Ski kann man bis zum Gipfelkreuz.

Wenn es von der Venagthütte aus geht, gibt es noch Alternativen.
Die Guslarspitzen ( mehrere ) sind von leicht bis schwer.
Hochvernagtspitze ist auch möglich.

Wildspitze auch, aber das ist schon ziemlich weit ( hatte ich aber auch mit Ski gemacht ).



Grüsse
Dieter


Grüsse
Dieter

rhacodactylus
Übernachtet im Forum
Beiträge: 392
Registriert: 25. Mai 2005, 14:34

Re: Grundkurs Bergsteigen Zugspitze

Beitrag von rhacodactylus » 1. Feb 2010, 14:21

Hallo,

in den Stubaiern müßte auch einiges gehen.
Das kenne ich zwar auch nur von Skitouren, aber große Gletscher gibt es dort auch.
Westfalenhaus fällt mit ein
z.B.
Längertaler Weisser Kogel
Winnerbacher Weisserkogel

Winnebachseehütte
Seeblaskogel hat eher einen kleinen Gletscher, aber am Aufstieg läuft man an einem großen Gletscher vorbei

Amberger Hütte
z.B. Hinterer Daunkopf



Grüsse
Dieter

Antworten