Relaunch von Climbing.de ... Work in progress ...

13 Jähriger auf dem Everest

Stellt Fragen zu Expeditionen

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, Steff

13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon Ratriumph » 12. Apr 2010, 05:47

Of all the things I've lost,
I miss my mind the most.

HARD ROCK - MY FUN
Ratriumph
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 478
Registriert: 16. Jan 2008, 07:56
Wohnort: An der Bündner Grenze

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon MolaMola » 12. Apr 2010, 09:48

In meinen Augen wäre das schon ein ausgewachsener Sorgerechtsfall. Und ich will es mal vulgär ausdrücken: Dem Vadder hamse ordentlich ins Gehirn geschissen. :sick:
Die Photosynthese war eine gute Idee.
Benutzeravatar
MolaMola
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1078
Registriert: 9. Jul 2007, 00:33
Wohnort: Oranienburg+Berlin

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon max.himself » 12. Apr 2010, 10:58

Sowas halt ich zwar nicht für angebracht, aber wenn ihn keiner dazu 'zwingt' und er die nötige Erfahrung, Ausrüstung und Hilfe hat, warum denn nicht? Bei richtiger Vorbereitung und nötigem Können (!) halte ich sowas für nicht verantwortungsloser, als Väter (oder Mütter), die mit ihren Kindern im Schlepptau mit 230 über die Autobahn zu brettern.

Ich hätte es mit 13 nicht ansatzweise gekonnt. Aber er ist ja schon so einiges hochgekommen. und wenn er tatsächlich fit genug ist, warum nicht..?

viel schlimmer (wenn auch nicht lebensgefährlich) finde ich sowas:

http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=d ... re=related
http://www.youtube.com/watch?gl=DE&hl=d ... re=related

Gruß, derMax
"Das Leben ist eins der schwersten"
(Donald Duck)
Benutzeravatar
max.himself
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 205
Registriert: 13. Jun 2006, 13:16
Wohnort: Würzburg

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon MolaMola » 12. Apr 2010, 11:20

max.himself hat geschrieben:...aber wenn ihn keiner dazu 'zwingt'...

Ich nehme an, er finanziert die Expedition auch selbst.
und er die nötige Erfahrung...hat, warum denn nicht?

Klar hat er die, mit 13 Jahren!
Bei richtiger Vorbereitung...

Wie bereitet man ein Kind auf die Todeszone vor?
...und nötigem Können (!) halte ich sowas für nicht verantwortungsloser, als...der übliche Autobahnvergleich...

Wirkliche Könner, erfahrene Alpinisten, die durchtrainiert waren, liegen da oben steifgefroren herum. Was muß dieses Kind denn "können", um das lebend zu überstehen?
Ich hätte es mit 13 nicht ansatzweise gekonnt. Aber er ist ja schon so einiges hochgekommen.

Was ist er denn "hoch"gekommen, was sich mit fast 9.000 m vergleichen ließe?

Die Frage, ob dieses Unternehmen gelingen könnte, stellte sich für mich als Vater eines 13jährigen Jungen einfach nicht. Was, wenn das Kind am Berg stirbt? Was wird der Typ dann sagen, wenn er vor die Presse tritt? Es war einen Versuch wert?
Die Photosynthese war eine gute Idee.
Benutzeravatar
MolaMola
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1078
Registriert: 9. Jul 2007, 00:33
Wohnort: Oranienburg+Berlin

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon loveyou » 12. Apr 2010, 11:45

da ist in meinen augen bei der erziehung etwas schiefgegangen!
neid ist die reinste form der anerkennung!
loveyou
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 401
Registriert: 30. Aug 2007, 15:38
Wohnort: vor dem Taunus

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon MolaMola » 12. Apr 2010, 11:48

loveyou hat geschrieben:da ist in meinen augen bei der erziehung
des Vaters
etwas schiefgegangen!
Die Photosynthese war eine gute Idee.
Benutzeravatar
MolaMola
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1078
Registriert: 9. Jul 2007, 00:33
Wohnort: Oranienburg+Berlin

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon max.himself » 12. Apr 2010, 11:55

MolaMola hat geschrieben:
max.himself hat geschrieben: und er die nötige Erfahrung...hat, warum denn nicht?

Klar hat er die, mit 13 Jahren!


you've got a point there...
"Das Leben ist eins der schwersten"
(Donald Duck)
Benutzeravatar
max.himself
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 205
Registriert: 13. Jun 2006, 13:16
Wohnort: Würzburg

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon MolaMola » 12. Apr 2010, 12:15

Mida ma peaksin ütlema see lause? :o
Die Photosynthese war eine gute Idee.
Benutzeravatar
MolaMola
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1078
Registriert: 9. Jul 2007, 00:33
Wohnort: Oranienburg+Berlin

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon SchneckiWest » 12. Apr 2010, 13:53

wieso, der bisher jüngste ist 15, nur 2 jahre difference, ok war sherpa, der musste nicht so arg akklimatisieren :) ....das wird der 13 jährige schon bringen, wenn man bedenkt welche pappnasen ohne erfahrung es in den all den jahren auch gebracht haben :D
SchneckiWest
Übernachtet im Forum
 
Beiträge: 250
Registriert: 24. Jun 2003, 21:54

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon D.O.C. » 12. Apr 2010, 15:05

:wayne: :sleeping: :sleep: :sleep_2:
D.O.C.
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1035
Registriert: 28. Apr 2008, 17:41

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon nightrider » 13. Apr 2010, 23:41

Wirklich lustig zu lesen wie hier einige den Moralapostel "in itself" zur Schau stellen, in gleichem Atemzug jedoch die Väter von Halbwaisen als Helden der Neuzeit verehren.
- DON´T FORGET SREBRENICA! -
nightrider
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 5843
Registriert: 22. Apr 2003, 18:56

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon MolaMola » 14. Apr 2010, 09:11

Einige? Wenn ich hier so durchzähle, dann wären das Ratriumph und ich. Und für mich gesprochen:

1. Ich kenne keinen Helden der Neuzeit, den ich als solchen verehren würde, schon gar keinen toten.
2. Es ist ein Unterschied, ob ich mich selbst in Todesgefahr bringe oder meinen Nachwuchs. Denn der eine (nämlich ich) bin/ist ein selbstverantwortlicher Erwachsener, der andere ein Kind, für dessen körperliche Unversehrtheit ich verantwortlich bin. Wenn du da keinen Unterschied ausmachen kannst, dann scheinst du kinder- oder aber einfach nur phantasielos zu sein.

Copy-Paste hilft zwar beim Zitieren, aber die eigene Meinung sollte schon auch eigene Synapsen durchlaufen, bevor sie in die Tastatur gehämmert wird.
Die Photosynthese war eine gute Idee.
Benutzeravatar
MolaMola
Hoffnungsloser Pos(t)er
 
Beiträge: 1078
Registriert: 9. Jul 2007, 00:33
Wohnort: Oranienburg+Berlin

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon alk-ali » 23. Apr 2010, 09:46

Weil ich grad auf Klettern.de gelesen hab dass Romero grad im Everest Basislager ist, hab ich mal ganz kurz auf seine Homepage geschaut.
Da steht, dass ihnen noch der Everest fehlt für die 7 summits. Aber er hat Ozeanien als eigenen Kontinent gezählt, wobei des nach meinen Erdkundekenntnissen ja eigentlich Asien ist. Und dass der Mont Blanc vs.Elbrus eine Streitfrage ist wusst ich ja schon.
Was nur komisch ist, dass der Mount Vinson - Antarktis - garnicht erwähnt wird.

Also welche 7 Gipfel gehörn jetz offiziell zu den Seven Summits?

Cheers!
Benutzeravatar
alk-ali
Forum Überflieger
 
Beiträge: 62
Registriert: 19. Okt 2009, 13:22

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon joha_schmi » 23. Apr 2010, 10:16

Seven Summits: http://de.wikipedia.org/wiki/Seven_Summits

Ozeanien beinhaltet verschiedene Pazifikinseln (Polynesien, Indo, ...) je nach Defintion, oft wird Australien auch noch mit dazu gerechnet. Geologisch gesehen nicht wirklich als Kontinent definierbar, wird aber durch gemeinsame Kultur/Wirtschaft/Distanz zum Festland usw zusammengefasst.
Bei den Seven Summits meiner Meinung nach aber durchaus vertretbar, der höchste Australiens liegt ja grad mal bei 2200, mit erweiterter Ozeaniendefintion bei immerhin 4800.
Benutzeravatar
joha_schmi
Forum Überflieger
 
Beiträge: 96
Registriert: 1. Dez 2009, 22:02

Re: 13 Jähriger auf dem Everest

Beitragvon alk-ali » 28. Apr 2010, 14:05

gut dann hat er aber die 7 Summits aber trotzdem erst, wenn er in der Antarktis war ... weil er kann ja nicht Ozeanien und Australien zählen [-X

Auch wenn er unten schreibt, dass es eigetnlich 8 Gipfel sind meint er oben, dass er nur noch paar schritte davon entfernt ist es geschafft zu haben :roll:
http://www.jordanromero.com/about/team/
Benutzeravatar
alk-ali
Forum Überflieger
 
Beiträge: 62
Registriert: 19. Okt 2009, 13:22

Nächste

Zurück zu Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron