Relaunch von Climbing.de ... Work in progress ...

Indien - Himalaya - Kurse in Darjeeling (HMI)

Stellt Fragen zu Expeditionen

Moderatoren: ModBot, Alma, webmaster, Jürgen-Kremer, Steff

Indien - Himalaya - Kurse in Darjeeling (HMI)

Beitragvon Schlimmer Finger » 14. Nov 2006, 21:40

Hallo, liebe Klettergemeinde...

Ich will mich in Frühjahr (evtl Mai) nach Indien aufmachen, um dort in Darjeeling am HMI (Himalayan Mountaineering Institute)
http://www.indiatravelogue.com/adve/moun/moun1.html
oder in Uttarkashi am Nehru Institute of Mountaineering (NIM) http://www.nimindia.org/Basic-Mountaineering-Course.htm
den Basic Kurs und danach den Advanced Kurs zu absolvieren.
Ich verspreche mir davon eine sehr kostengünstige und alternative Möglichkeit den Einstieg in das Bergsteigen im Himalaya zu erlangen.
Das ganze soll so eine Art Abschlußtrip nach meinem Studium sein. Bin körperlich recht fit, habe allerdings wenig alpine Erfahrungen. Bin eher so der Sportkletterer, will aber unbedingt Erfahrungen im Alpinen Bereich sammeln, mit Vorlieb natürlich in dieser Region, weil ich da schon immer mal hinwolte!!!

Frage:

Kennt irgendjemand von euch diese Institutionen oder hat evtl mal eine(r) diesen Kurs gemacht?
Hat jemand Infos für mich? Wie es da so ist? Inwiefern die Institute sich dort unterscheiden?
Wer war berits in dieser Region (Darjeeling liegt im Sikkim, wenn ich mich nicht täuche, ist gaaaanz oben rechts, zwischen Nepal und Buthan,
Uttarkashi ist östlich von Nepal.

Ein Kurs geht 28 Tage. Also 2 Monate im ganzen. Kostet so rund 500 Dollar pro Kurs für Bleichgesichter. Das ganze steht unter der Führung der Indischen Armee...
Was sagt ihr zur Reisezeit? (Mai, Juni, Juli evtl auch noch...)


Für jegliche Infos wäre ich euch sehr dankbar! :P
Runter kommt man immer....
Benutzeravatar
Schlimmer Finger
Grad noch Forum Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 2. Okt 2006, 13:55
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon bastl1982 » 17. Dez 2006, 13:51

he kumpel!

klingt ja echt klasse mit den 500$!
überleg mir grad sowas ähnliches.
bin au 2007 mit meim studium fertig und will dann noch ne weile irgendwas alpines machen. am liebsten südamerika oder eben auch nepal-tibet die ecke.

bin halt erst im oktober fertig!
würd mich mal interessieren, wie du auf die geschichte mit der indischen armee gekommen bist!

wenns aufs spätjahr verschieben würdest, würd ich mir das echt au überlegen. der preis is halt echt der hammer!

ziehst du das jetzt durch?


wär cool mal von dir zu hören....

gruß sebastian
bastl1982
Forum Fortgeschrittene(r)
 
Beiträge: 13
Registriert: 13. Dez 2006, 00:12

Beitragvon bastl1982 » 17. Dez 2006, 18:28

he kumpel,

hab gerade festgestellt, dass wir aus der selben ecke kommen.
bist du öfters im rock in karlsruhe?

hab 20min hin und bin ein bis 2mal die woche da trainieren....


wenn magst können wir mal bisl was bergsteigtechnisches starten....

also meld dich mal!

gruß bastl
bastl1982
Forum Fortgeschrittene(r)
 
Beiträge: 13
Registriert: 13. Dez 2006, 00:12

Beitragvon Schlimmer Finger » 18. Jan 2007, 18:47

Ja, bin 2 bis 3 mal die Woche in The Rock...
Hab immer so nen durchlöcherten Tarnmusterrucksack dabei. Bin dort regelmäßig Montags und Donnerstags anzutreffen und dann nochmal sporadich.

Jaja! ich (ich und ein Kumpel) zieh das durch. Hab leider in letzter Zeit nichtmehr ins Forum geschaut.

Flüge sind gebucht und so sieht das Programm aus:

Dehli nach Uttakarshi, dort den Basic Mountaineering Kurs machen, der geht 4 Wochen, davon 3 Wochen auf über 5000 m im "Base Camp", dort lernt man Eis Klettern, Felsklettern und Mix climbing. Danach gehts auf 6000 m auf nen Gletcher und dann wieder zurück.

Habe in verschiedenen Foren rausgefunden, dass das ganze eine zimliche Schinderei ist und ich denke mal, dass der Basic fürs erste genug ist. Der Advanced Kurs ziehlt eher auf Expeditionsführung ab und ist eher an Leute gerichtet, die das beruflich machen wollen.
Reisezeit scheint optimal zu sein. Kurs beginnt am 22. April und geht bis 19. Mai.

Danach, dachte ich, geh ich lieber das Land bereisen und etwas trekken bzw Bergsteigen.

Danach ist Manali angesagt, wo einige Sportkletterrouten zu sein scheinen und man mitten im Himalaya trekken kann. Danach, sofern der Pass geöffnet ist (zweithöchste Straße der Welt) gehts ab nach Leh in Ladakh ( Tibetische Grenze), wenn nicht, muss der Flieger herhalten. Dort will ich mir zwei 6000 er vornehmen. Den Stok Kangri (soll nicht so schwer sein, eher ein "Latsch Berg") und danach zum Kanga Yaze (6400 m), sofern es die Bedinungen zulassen und mein Selbstvertrauen in meine dort erworbenen Kenntnisse und den festen Glauben an die Abwesenheit der "Mountain Police", denn dieser Berg ist "Permit Pflichtig", was mein Geldbeutel nicht mitmacht.

:x

Kennt jemand zufällig jemanden den Kanga Yaze in Ladakh? Ist zimlich schwer Informationen darüber zu bekommen. Nur spärliche Infos in Peakware.com und im Trekkingforum.
:P DAS wäre eine feine Sache wenn mir da jemand weiterhelfen kann. Hoffe ich finde da noch irgendwelche Routenbeschreibungen. Das Gebiet scheint sehr einsam zu sein, vorallem anfang Juni, da die Straßen normalerweiße erst ab mitte Juni geöffnet sind.
Runter kommt man immer....
Benutzeravatar
Schlimmer Finger
Grad noch Forum Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 2. Okt 2006, 13:55
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon bastl1982 » 18. Jan 2007, 19:26

hi schlimmer finger!

sind uns im rock bestimmt schon paarmal übern weg gelaufen! bin eigentlich immer montags da!
hab meist so en grünen strickveste mit kaputze und kordhose an...

kannst ja mal schaun, werd au nächsten montag wieder da sein!

überleg mir grad au, ob ich net ne auszeit nehm...
hast du dich da in indien fest anmelden müssen und was kostet der spaß so wie du dir das vorstellst?

machst das jetzt allein, oder hast no wen gefunden, der mit geht?

weißt du ob der kurs voll ist und suchst no nen mitfahrer?
kannst dich au mal unter der_bastl@web.de melden, hätt do schon bisl interesse mit zu gehn...

gruß bastl
bastl1982
Forum Fortgeschrittene(r)
 
Beiträge: 13
Registriert: 13. Dez 2006, 00:12

Beitragvon Schlimmer Finger » 21. Jan 2007, 15:00

Kostet so 500 $, läuft so, dass man sich vor Ort anmelden muss, der erste der da ist, bekommt den ersten Platz... ich denk aber nicht, dass die ausgebucht sind.
Fahre dort mit nem Freund hin, Flüge usw. sind schon gebucht.
Flug haben wir für 630 € bekommen, dort steht eben noch ne lange Busreise an. Danach weitere lange Busreisen, bzw. Jeepfahrten oder sogar Flüge um nach Ladakh zu kommen. Das hängt ganz von der Schneemenge auf den Pässen ab. Ladakh ist 8 Monate im Jahr zugefrohren und von der Außenwelt praktisch abgeschnitten, zumindest was die Landwege angeht.
Ich schätze, das ganze (2,5 Monate) wird mich so an die 2000 € kosten. Spartanischer Lebensstil, versteht sich.
Es gibt da aber noch ne Alternative: Das Institut in Manali bietet ebenfalls Kurse (zimlich gleicher Aufbau und Ablauf) am 1. Mai bis 26. an.
Runter kommt man immer....
Benutzeravatar
Schlimmer Finger
Grad noch Forum Newbie
 
Beiträge: 7
Registriert: 2. Okt 2006, 13:55
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Dennis23 » 16. Mär 2007, 15:19

Hallo,

finde den Kurs sehr interessant. Hat jemand Lust mit mir so einen Kurs zu machen? Ist dort im Mai nicht Monsun?
Ich würde eher im Herbst dahin fahren und suche Leute, die auch so was vorhaben bzw auch Zeit haben länger zu bleiben

Gruß Dennis
Dennis23
Forum Fast-Schon-Profi
 
Beiträge: 21
Registriert: 27. Mai 2004, 19:18


Zurück zu Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron